duckduckgo
Diese Verbindung ist mit SSL verschlüsselt

tags: news demonstration deutsch opensource politik gedanken umwelt


23.Nov.2015 16:45 - zuletzt aktualisiert: 01.Sep.2016 13:52

Bürger vs Regierung - Climatemarch 29.11.2015

Die Leute von Avaaz.org haben ein Video zur Mobilisierung gemacht, und hoffen nun auf rege Beteiligung überall auf der Welt. Reißt Euch los vom Sofa und geht auf die Straße, um allen zu zeigen, daß es uns nicht egal ist, ob unsere Enkel noch genügend Sauerstoff zum atmen haben. Dieses Video von Campact ist auch sehr zu empfehlen!

Es ist schließlich unser aller Planet - und wir können nicht zulassen, daß ein paar geldgierige Wenige diesen Planeten zerstören, bzw. unbewohnbar machen. Es ist ja nun nicht so, als hätten wir jede Menge Alternativen...


earth-horizon.jpg - Quelle: Debian MATE-screensaver - GPL-2+ / LGPL-2+


Ich denke das geht auch die OpenSourcler was an, daher teile ich das hier auch auch auf OSBN. Ich bitte Euch - erspart uns allen das ewige "Was hat das mit Opensource zu tun?"
  1. Es nervt! Ich werd mir vielleicht was bei gedacht haben, auch wenn Du nicht hell genug bist drauf zu kommen.
  2. Hat Klimawandel, ganz konkret Energieverbrauch (wie z.Bsp. Computer oder Internet), genau damit zu tun, was so ziemlich alle deine Argument zunichte machen dürfte, lieber Open Sourcler... oder sollte ich lieber IT'ler sagen? Tztztztz...

Ich hoffe das nimmt jetzt niemand direkt persönlich, sondern ermuntert jeden sich zurückzuhalten, meinen Blog mit Spam vollzuknallen, warum dies nicht da oder dorthin gehört... Open Source ist eben mehr als nur so'n bißchen Code, auch wenn da manchen der Weitblick fehlt.

Wobei themenbezogene Kommentare immer gern gesehen werden!

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz .

Kommentare

1) Anonymous

24.Nov.2015 04:33

Was für ein Griff ins Klo … Jetzt hätte man ja versuchen können sachlich einen Kontext zum OSBN herzustellen. Stattdessen wird man als „Open Sourcler“ direkt angegangen in der naiven Hoffnung, dass das keiner persönlich nimmt?!

Und von so einer Scheiße soll man sich dann irgendwie motiviert fühlen, etwas gegen den Klimawandel zu tun? So ganz helle seit Ihr auch nicht.

2) Anonymous

24.Nov.2015 11:02

Ach, heute geht die Welt mal wieder unter. So wie gestern. Und wie vorgestern. Komisch auch, gerade in den Ländern die nicht von geldgierigen Kapitalisten bewohnt werden sieht es mit dem Umweltschutz sehr viel schlechter aus.

Im übrigen wäre es sinnvoller und effektiver sich dem Klimawandel anzupassen, denn der passiert heute und passierte schon immer. Ganz ohne Menschen. Zu glauben mit den CO2 Zielen die Welt vor dem Untergang zu retten ist an Größenwahn kaum zu überbieten. Alle anderen Faktoren im komplizieren Vorgang Klima werden ausgeblendet. Warum? Weil sie nicht so schön besteuerbar sind? Hast du dich schon mal gefragt, warum bisher keine Prognose wirklich eingetroffen ist? Deshalb hört man auch fast nur von Prognosen die weit in der Zukunft liegen, die niemals von heute lebenden Menschen an der Realität überprüft werden können.

Du musst keine Angst haben, auch die Enkel deiner Enkel werden noch genügend Sauerstoff zum Leben haben. Auch die Pflanzen, deren Lebenselexier das CO2 ist, werden dir danken, wenn du dich an das Klima anpasst und nicht umgekehrt.

Die Horrorstories sind auch keinen Pfifferling wert. Erstens ist die Klimaverschiebung regional recht unterschiedlich. Zweitens würde bei einer Erwärumg einige Gebiete fruchtbar und bewohnbar. Es ist nicht so trivial wie uns manche vormachen wollen. Klima ist komplex! Und verstanden haben wir es noch lange nicht.

3) chris_blues

24.Nov.2015 14:56

@Anonymous
Man hätte ja auch mal drüber nachdenken können, warum das da steht, bevor man fröhlich anderer Leute Blogs zuspammt... Wegen Leuten wie Dir steht das da! Man macht eben so seine Erfahrungen, und es sind nun mal die Open Sourcler, die da die größte Engstirnigkeit aufweisen... (mein subjektiver Eindruck zumindest)
DAS war jetzt persönlich, Herr Anonymous!

Ja die Welt wird untergehen, wenn wir so weiter machen. Auch wenn es nicht so schnell geht, wie es manche erwartet hatten. Zumindest sind wir auf dem Weg unseren Planeten für Menschen unbewohnbar zu machen. Sicherlich, Grönland wird irgendwann ein sehr fruchtbares Land sein, Allerdings möchte ich nicht wissen wie es dann da aussieht, wenn sich ein paar Milliarden Leute auf so engem Raum zusammenquetschen... Vielleicht kann man auch einfach dran arbeiten das Ganze zu verhindern?

4) Conrad Andersen

02.Jan.2016 17:43

@Anonymous
Das finde ich unsachlich und ungerecht.
Name: (optional)

leer lassen

Benachrichtigen: (optional, um zu neuen Kommentaren benachrichtigt zu werden)

Website: (optional)

Ihr Kommentar
😀😁😂😃😄😅😆😇😈😉😊😋😌😍😎😏😐😑😒😓😔😕😖😗😘😙😚😛😜😝😞😟😠😡😢😣😤😥😦😧😨😩😪😫😬😭😮😯😰😱😲😳😴😵😶😷🙁🙂🙃🙄🙅🙆🙇🙈🙉🙊🙋🙌🙍🙎🤐🤑🤒🤓🤔🤕🤖🤗🤘🤠🤡🤢🤣🤤🤥🤦🤧𝄞🌍🌹🍻🍾