Blog

tags: software deutsch opensource howto


19.Aug.2017 14:38 - last update: 07.Sep.2017 08:34

Notiz - Cinnamon schwรคrzt alle 10 Minuten den Bildschirm

Nur mal so am Rande, weil es mich betraf: wenn trotz korrekter Bildschirmschonereinstellungen der Bildschirm geschwรคrzt wird (z.Bsp. wenn man sich gerade ein Video anschaut) ๐Ÿ˜  - also nicht abgeschaltet, sondern nur schwarz - dann sind wahrscheinlich folgende xServereinstellungen im Terminal zu treffen:

xset s off

Mitunter muรŸ auch dieses noch gesetzt werden:

xset -dpms

Das sollte man einfach mal ausprobieren.

Das erste Kommando schaltet alle Bildschirmschonerfunktionen ab, das zweite schaltet die DPMSfunktionen ab, also die Energiesparfunktionen des Monitors. Keine Angst, der Bildschirmschoner der Arbeitsoberflรคche (z.Bsp. gnome-screensaver) bleibt trotzdem aktiv.

xset --help

zeigt alle mรถglichen Optionen.

Jetzt hat die Sache leider nur einen unangenehmen Haken: diese Einstellung wird nicht gespeichert! Also muรŸ man das irgendwohin speichern, wo es bei jedem Systemstart auch nachgeladen wird. Meine erste Idee war die ~/.bashrc. Nun bin ich mir aber nicht sicher, ob die auch fรผr eine X11-Umgebung geladen wird - ich vermute eher nein. Also kรถnnte man ein Skript anlegen, welches per "Startprogramme" in der DE eingetragen wird:

nano ~/disable-screensaver.sh

Dort fรผgt man dann z.Bsp. folgendes ein:

#!/bin/bash
xset s off

Mit Ctrl + x speichert und schlieรŸt man nano. Nun diese Datei noch ausfรผhrbar machen:

chmod +x ~/disable-screensaver.sh
Wegbeschreibung zum Einstellungsdialog fรผr Startprogramme unter Cinnamon

und jetzt nur noch eben diese Datei in die Startprogramme eintragen. Das unterscheidet sich fรผr jede DE ein biรŸchen. Unter Cinnamon geht der Weg wie folgt:
Menรผ โžœ Einstellungen โžœ Startprogramme โžœ Hinzufรผgen

Jetzt sollte bei jedem Start der X11-Bildschirmschoner deaktiviert sein.

 


 

Wenn ich das richtig verstehe, dann hat X11 ein paar rudimentรคre Bildschirmschonerfunktionen, die aber nicht von allen Arbeitsoberflรคchen (DE) genutzt werden. So scheint z.Bsp. Gnome oder, wie in meinem Falle, Cinnamon seinen eigenen Bildschirmschoner und Energiesparer mitzubringen. Das fรผhrt nun dazu, daรŸ 2 verschiedene Systeme um die selben Funktionen konkurrieren. Nicht ganz schรถn, aber auch verstรคndlich. Einfache Fenstermanager wie z.Bsp. Openbox bringen keinerlei Energiesparfunktionen mit, nutzen also die X11-Pendants. So erklรคrt sich wohl das Vorhandensein mehrerer Bildschirmschonersysteme. ๐Ÿ˜ฌ




comments

post a comment








โ˜บโ˜น๐Ÿ˜€๐Ÿ˜๐Ÿ˜‚๐Ÿ˜ƒ๐Ÿ˜„๐Ÿ˜…๐Ÿ˜†๐Ÿ˜‡๐Ÿ˜ˆ๐Ÿ˜‰๐Ÿ˜Š๐Ÿ˜‹๐Ÿ˜Œ๐Ÿ˜๐Ÿ˜Ž๐Ÿ˜๐Ÿ˜๐Ÿ˜‘๐Ÿ˜’๐Ÿ˜“๐Ÿ˜”๐Ÿ˜•๐Ÿ˜–๐Ÿ˜—๐Ÿ˜˜๐Ÿ˜™๐Ÿ˜š๐Ÿ˜›๐Ÿ˜œ๐Ÿ˜๐Ÿ˜ž๐Ÿ˜Ÿ๐Ÿ˜ ๐Ÿ˜ก๐Ÿ˜ข๐Ÿ˜ฃ๐Ÿ˜ค๐Ÿ˜ฅ๐Ÿ˜ฆ๐Ÿ˜ง๐Ÿ˜จ๐Ÿ˜ฉ๐Ÿ˜ช๐Ÿ˜ซ๐Ÿ˜ฌ๐Ÿ˜ญ๐Ÿ˜ฎ๐Ÿ˜ฏ๐Ÿ˜ฐ๐Ÿ˜ฑ๐Ÿ˜ฒ๐Ÿ˜ณ๐Ÿ˜ด๐Ÿ˜ต๐Ÿ˜ถ๐Ÿ˜ท๐Ÿ™๐Ÿ™‚๐Ÿ™ƒ๐Ÿ™„๐Ÿ™…๐Ÿ™†๐Ÿ™‡๐Ÿ™ˆ๐Ÿ™‰๐Ÿ™Š๐Ÿ™‹๐Ÿ™Œ๐Ÿ™๐Ÿ™Ž๐Ÿค๐Ÿค‘๐Ÿค’๐Ÿค“๐Ÿค”๐Ÿค•๐Ÿค–๐Ÿค—๐Ÿค˜๐Ÿค ๐Ÿคก๐Ÿคข๐Ÿคฃ๐Ÿคค๐Ÿคฅ๐Ÿคฆ๐Ÿคงโ™ฝโš โœŒโœ”โžœ๐„ž๐ŸŒ๐ŸŒน๐Ÿป๐Ÿพโ˜žโ˜ โ˜•โ˜ขโ˜ฎโ˜ฏ

privacy declaration

Your IP-address, useragent-string etc are not stored by this blog-software. Still, it is possible that the hoster of this website may store data like this. But that is beyond the scope of this blog-software. Check out this website's privacy declaration to find out more about that!

This blog-software generally doesn't store any information about you. Only if you post a comment, some data will have to be stored. You don't have to input any personal information here. Except for the comment itself, all fields are optional!
If you don't want to tells us your name, that's fine. It will be shown as 'anonymous'.
If you want to receive notifications on following comments, naturally you'll have to give us your email address. It will be stored and not be shared with anybody. If you don't want to be notified, just leave the notifications field empty.
If you want your name to be linked to your website, you'll have to give us your site's address. Otherwise leave this field empty.

This data will be stored in case you decide to post a comment here:

  • time and date of your post
  • your name (if supplied)
  • your email (if supplied)
  • your website (if supplied)
  • your comment
  • some technical information unrelated to you, like which blogpost this comment belongs to and a unique id for this comment